Gärtnertipps für mehr Insektenschutz und Artenvielfalt
Je vielfältiger es in einem Garten grünt und blüht, umso vielfältiger können sich Insekten ansiedeln. Dies gilt für Wildbienen, zu denen übrigens auch die Hummeln zählen und ebenso für Schmetterlinge, Käfer und viele andere.

Neben der Anlage von Blühstreifen oder Wildblumenrasen lässt sich auch der Gemüsegarten in Mischkultur mit Insektenweiden gestalten. Dies nicht nur zum Vorteil für unsere Mitbewohner aus dem Insektenreich, sondern ebenso für uns Gärtnerinnen und Gärtner. Schließlich siedeln sich Nützlingsinsekten im Gemüsegarten nur dauerhaft an, wenn ausreichend Futterpflanzen für alle Entwicklungsstadien der unterschiedlichen Insekten zur Verfügung stehen. Wir haben bereits in einem früheren Beitrag verschiedene Blühpflanzen vorgestellt, die bei uns im Gemüsegarten und in naturnahen Bereichen ihren Platz finden. Dabei gibt es eine Vielzahl von Blumen, Kräutern, Wildpflanzen und (Klein-)Gehölzen, die sich in den biologisch bewirtschafteten Nutzgarten integrieren lassen.

Das Buch „Wildbienenfreundlich Gärtnern“ bietet neben Infos zu Wildbienen und Artenvielfalt viele Pflanzenportraits mit Standortanforderungen, Blütezeit und Nektar- und Pollengehalt. Auch wenn sich das Buch eher an kleine Gärten bis hin zum Fensterbrett mit Insektenweiden richtet, lassen sich die beschriebenen Pflanzen und Tiere auf jeden, egal wie großen Garten übertragen.

Das Buch von Bärbel Oftring, einer Autorenkollegin aus dem EMF-Verlag, ergänzt unsere eigenen Bücher zu Biogemüse-Garten und Selbstversorgung und so haben wir es in unser Büchersortiment aufgenommen.

„Wildbienenfreundlich Gärtnern“
Weitere Infos und Bestellung im Garten des Lebens Online-Shop >

.

.

.


Ab sofort im Shop bestellbar:
Das neue Buch von Annette Holländer / Garten des Lebens „Von der grünen Wiese zum Selbstversorgergarten“

Im neuen Buch von Annette Holländer, Erscheinungsdatum 18.02.2020, wird anschaulich beschrieben, wie ein Garten für die Selbstversorgung mit Gemüse und Obst entstehen kann.

Grundlage für das Buch sind die Erfahrungen aus der Anlage eigener Gärten und aus zahlreichen Gartenprojekten. Gartenpläne, Anbaufolgen für eine nahtlose Selbstversorgung, samenfestes Saatgut, biologisch Gärtnern und Permakultur, Winterernte, Lagerung und Konservierung, …

All diese Themen werden in dem 240-Seiten-Werk ausführlich behandelt. Darüber hinaus werden erprobte Gemüsesorten für die Selbstversorgung im Portrait vorgestellt und viele Sortenempfehlungen gegeben.

Zum Buch „Von der grünen Wiese zum Selbstversorgergarten“ >

.


Liebe Freunde, Kunden und Partner,
ein Jahr ist vergangen und wir wünschen Ihnen friedvolle, erholsame und gesegnete Feiertage! Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Sämereien, Bücher und Vortrags- und Seminarveranstaltungen.

Wie jedes Jahr beginnt für alle Gartenbegeisterte im Januar die Gartensaison. Beete und Bepflanzungen werden geplant, Samen erworben und ab Ende des Monats starten die ersten Saaten im Haus für die Jungpflanzenanzucht.

Wir freuen uns, Sie auch in 2020 mit unseren Angeboten unterstützen und bereichern zu dürfen. Dabei gibt es heuer zum Jahreswechsel ganz besondere Neuerungen:

Online-Shop für samenfestes Saatgut und Bücher
Brandneu haben wir uns zu Weihnachten einen Online-Shop geschenkt, über den künftig Samen und Bücher bestellt werden können. Für Sie bedeutet dies eine schnellere Bearbeitung Ihrer Bestellung, für uns eine zeitsparende Automatisierung. Zudem können Preise besser gestaffelt werden.
Zum Online-Shop von Garten-des-Lebens >

Erweitertes Samensortiment alter und seltener Gemüsesorten
Im neuen Shop erweitern wir unser Samenangebot durch samenfestes Bio-Saatgut von Sativa Rheinau. Vor allem Gemüse- und Kräutersorten, die wir selbst nicht in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung stellen können, darunter beispielsweise Wurzelgemüse und Kohl, können wir auf diese Weise im Wiederverkauf für Sie anbieten. Vorrangig handelt es sich dabei um Samen alter Gemüsesorten, für die Sativa in Kooperation mit der Schweizer Erhalter-Organisation ProSpecieRara Erhaltungszucht betreibt. Die neuen Sorten werden ab Ende des Jahres nach und nach in unser bestehendes Samensortiment eingepflegt.

Seminarangebot 2020
Unser Seminarangebot ist nun mit neuen Terminen für das Jahr 2020 bestückt. Auch hier gibt es Neuerungen, so wird das Saatgutseminar nur noch 2-tägig angeboten und wir hoffen damit die Einstiegshürde für Interessierte an der Vermehrungsarbeit zu senken. Denkbar ist, dafür langfristig einzelne Seminartage als Aufbauschulungen anzubieten. In Planung sind außerdem Tagesseminare zu neuen Themen, die im Laufe des Jahresbeginns veröffentlicht werden.
Zu den Seminarterminen 2020 >

Ankündigung Buchneuerscheinung
„Von der grünen Wiese zum Selbstversorgergarten“

Und nicht zuletzt möchten wir das neue Buch von Annette Holländer ankündigen, das Mitte Februar 2020 erscheint. „Von der grünen Wiese zum Selbstversorgergarten“ beinhaltet auf 240 Seiten unsere Praxiserfahrungen von Garten- und Beetanlagen sowie Anbauplanungen für eine nahtlose Selbstversorgung mit Gemüse. Dazu für den Hausgarten interessante Gemüsesortenempfehlungen mit Kulturanleitungen. Tipps für die Lagerung und Methoden und Rezepte für die Konservierung von Ernteerträgen runden die Inhalte ab.

.


Nachhaltig und zukunftsfähig gärtnern mit samenfesten Gemüsesorten

„Viele Jahre Gartenpraxis nach ökologischen Grundsätzen und der Vermehrung und Erhaltung alter und samenfester Gemüsesorten schufen die Grundlagen für dieses Buch. In der Vergangenheit wurde ich in Seminaren und Vorträgen oftmals gefragt, ob es denn kein Buch gäbe, in dem dies alles nachzulesen wäre. Ich freue mich nun unser Wissen und unsere Erfahrungen aus unserer Arbeit, die uns lange schon zur Herzensangelegenheit geworden ist, an interessierte Gartenfreunde und Liebhaber alter Gemüsesorten in meinem Buch „Mein Biogemüse-Garten – Anbau und Vermehrung samenfester Sorten“ weitergeben zu dürfen.“

Herzlichst, Ihre Annette Holländer / Garten des Lebens
.

Buchcover-Biogemüsegarten„Mein Biogemüse-Garten“ das Standardwerk zu Anbau und Vermehrung samenfester Gemüsesorten von Annette Holländer ist ab sofort erhältlich.
Wir freuen uns wie die „Schneekönige“ (passt ja auch gerade zum Wetter), dass das  Biogemüse-Garten Buch von Annette Holländer zu Anbau und Vermehrung samenfester Gemüsesorten jetzt lieferbar ist.

Auf unseren Seminar- und Vortragsveranstaltungen und auf Samenfesten kann direkt in Ansichtsexemplaren geblättert und das Buch vor Ort erworben werden.

„Mein Biogemüse-Garten“
Das Standardwerk zu Anbau und Vermehrung samenfester Gemüsesorten
von Annette Holländer

25,00 Euro
Hardcover, 240 Seiten
Edition Michael Fischer
ISBN 978-3-86355-883-3

Bestellung im Garten des Lebens Online-Shop >
(ohne zusätzliche Versandkosten)

Buchvorschau mit Inhaltsverzeichnis:
Hier gehts zum Blick ins Buch >

.
Dank an alle Mitwirkenden

Gestern erhielten wir die ersten Belegexemplare. Etwa 1 Jahr Vorbereitung, Schreiben (viel Schreiben), Fotografieren, Layouten, Lektorieren und Korrekturlesen stecken in so einem Buch. Es dann in Händen zu halten und zum ersten Mal im gedruckten Werk zu blättern ist ein ganz besonderer Moment.

Wir möchten uns bei allen Freunden und Kunden für Ihre Vorbestellungen und das damit verbundene Vertrauen bedanken. Ein großer Dank geht außerdem an den EMF Verlag, der mich angefragt hatte und an Kullmann & Partner, die die Umsetzung des Buches großartig unterstützt haben.

.


„Wer die Saat hat, hat das Sagen“ – ein alter Spruch, der heute jedoch eine ganz neue Bedeutung gewinnt. Im Angesicht weniger multinationaler Saatgutkonzerne, die mit Hybridsaatgut, gentechnisch manipulierten Pflanzen und Patenten auf Leben versuchen weltweite Monopole zu schaffen und die bäuerlichen Erzeuger unserer Nahrungsmittel zu kontrollieren und in Abhängigkeit zu bringen.

Das Buch von Anja Banzhaf „Saatgut – Wer die Saat hat, hat das Sagen“ veranschaulicht Hintergründe und Entwicklungen in der Saatgutzüchtung und auf dem Saatgutmarkt spannender als jeder Krimi.

buch-saatgut-sagen„Gleichzeitig gelingt es Anja Banzhaf mit praktischen Beispielen, so viel Freude am Tun zu vermitteln, dass ich am liebsten gleich morgen beginnen würde, mit eigenem Saatgut zu experimentieren! Ergänzt wird das ausgesprochen informative, zugleich aber auch erschütternde und ermutigende Buch durch ein Personenverzeichnis, Adressen von Initiativen und Projekten sowie umfangreiche Literaturhinweise.“
Oya No. 38, Elisabeth Voß.

272 Seiten, oekom verlag München
ISBN-13: 978-3-86581-781-5