Fortbildungen Schulgarten

Ein Schulgarten ist mehr als nur ein Garten. Er ist Lernort, Lebensraum und Naturerlebnis. Es ist ein Ort an dem Vielfalt erlebt und von den Kindern mitgestaltet werden kann. Ein Schulgarten ermöglicht das Erkunden und Erfahren der Kreisläufe der Natur und fördert ganzheitliches, praxisbezogenes Lernen mit allen Sinnen.

h-schulgartenfortbildung

 

 

 

Schulgarten im Frühling und Sommer
Im Frühling geht es los: Es wird gesät und gepflanzt, Beete und Pflanzgefäße werden angelegt und vorbereitet. Dann müssen die Pflänzchen gehegt und gepflegt werden bis zur Ernte. In der Fortbildung werden die Grundlagen für die wichtigsten Arbeiten im Schulgarten zusammen mit einer spielerischen Herangehensweise mit Kindern vermittelt. Daneben wird der Schulgarten als ein Ort der Vielfalt vorgestellt und Strategien für den Umgang mit unterschiedlichen Voraussetzungen und der Überbrückung der Ferienzeit erarbeitet:

– Fruchtbarer Boden als Grundlage für Wachstum und Feude am Schulgarten
– Säen und Pflanzen, Kennenlernen von geeigneten Blumen, Gemüsen und Kräutern
– Der Schulgarten als ein Ort der Vielfalt
– Wann wächst was? Gestalten eines Aussaat- und Saisonkalenders
– Erste Ernte
– Der Schulgarten in den Ferien

Schulgarten im Herbst
Erntezeit ist im Schulgarten für die Kinder eine ganz besondere Zeit: selbst ernten, probieren und verarbeiten. Dabei ist es egal ob direkt vom Busch genascht, aus der Ernte gekocht wird oder aromatische Kräuter verarbeitet werden. Für die Kinder ist es in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis. Die Fortbildung zeigt den Teilnehmern verschiedenste Möglichkeiten auf, die Erntezeit kreativ, spielerisch und genussvoll zu gestalten:

– Schmecken, Riechen, Fühlen – die Ernte mit allen Sinnen erleben
– Die Zubereitung einfacher Gerichte wie Kräuterbutter, Tomatensoße, Apfelmus, …
..(die meisten dieser Speisen sind Kindern nur noch als Fertiggerichte bekannt)
– Ernteerträge unkompliziert konservieren
– Gestalten eines Rezeptheftes
– Ein Erntefest feiern

Schulgarten im Winter
Spricht man von Garten wird meist an den Sommer gedacht, als die Zeit in der man den Garten bearbeitet und sich daraus versorgen kann. Dabei bietet auch der Winter viele Möglichkeiten einen Garten zu erleben und zu gestalten. In der Fortbildung werden den Teilnehmern zahlreiche Ideen und Methoden vorgestellt, um den Schulgarten zusammen mit den Kindern auch im Winter als Naturerlebnis zu erfahren und zur Vorbereitung für die nächste Vegetationsphase zu nutzen:

– Ernte im Winter und saisonales Gemüse
– Vögel beobachten und Kennenlernen
– Im Garten Lebensräume für Tiere schaffen
– Handwerkliches, Gestaltungsmöglichkeiten und Spiele im winterlichen Garten
– Vorbereitungen für den Frühling

—————————————————————————————————————-

Wir kommen für Multiplikatoren-Fortbildungen auch gerne an Ihre Schule oder arbeiten mit Ihrer Einrichtung zusammen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte via E-Mail unter seminare@garten-des-lebens.de oder rufen Sie uns an unter 08752 8690300.

Preise nach Absprache und abhängig von Gruppengröße und Programmdetails.

 

pfeil_back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.