Das Jahr 2013 ist noch nicht vorbei, die Planung für die kommende Seminarsaison 2014 ist jedoch schon seit Wochen in vollem Gange. Für Veranstaltungsprogramme, die zum Jahreswechsel veröffentlicht werden und vorher in Druck gehen müssen, ist eine Planung von einem Jahr im voraus keine Seltenheit.

Neue Veranstaltungen
Im Programm gibt es einige „Neuheiten“, wie z. B. eine Kräuter- und Bärlauchwanderung, ein weiteres Modul des Saatgutlehrgangs Samengärtnerei für den Hausgarten, ein Permakultur-Praxisseminar zum Thema Bodenleben und fruchtbarer Humus sowie einen Vortrag über Freilandtomaten.

Komplettes Seminar- und Vortragsprogramm 2014 >

Partner
Wir freuen uns für unsere Veranstaltungen eine Reihe neuer Partner gewonnen zu haben: Das Ökologische Bildungszentrum München über den VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) und die MVHS, die Erpfenzeller Gartenwerkstatt und die VHS Olching. Ein Teil der Kurse im ÖBZ München wird über den Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt e.V. durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Zuge eines Bildungsprojekts gefördert und kann entsprechend kostengünstig angeboten werden.

Weiterhin veranstalten wir wieder das Seminar Obst und Gemüse im Hausgarten selbst kultivieren und vermehren zusammen mit Hannelore Zech im Mienbacher Waldgarten.

Wir freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen und eine rege Teilnahme!

logos_VEN-bildungsprojekt

 


Das Seminarprogramm für September und Oktober 2013 ist aktualisiert und online!

Wir freuen uns auf den zweiten Saatgutlehrgang – Samengärtnerei im Hausgarten, mit dem wir das Herbstprogramm im September starten. Ganz kurzfristig haben wir wieder einen Raritätennachmittag eingeplant – zur Vorstellung alter und samenfester Gemüsesorten und zum lockeren Erfahrungsaustausch.

Zwei Praxiskurse mit Verkostung halten wir wieder im Mienbacher Waldgarten ab. Außerdem ist je ein Permakulturseminar auf dem Ahornhof im Bayerischen Wald und auf dem Gelände des Paradiesgartens geplant.

Kurz bevor es richtig kalt wird, gibt es noch eine Seminar für die winterliche Selbstversorgung. Weitere Termine werden kurzfristig bekannt gegeben.

 



Neuer Termin!

Leider verschiebt sich der Termin des Praxis-Seminars „Permakultur im Paradiesgarten“
auf Samstag und Sonntag, den 10. und 11.08.2013, da der Acker mit der Wintergerste witterungsbedingt nicht rechtzeitig vor dem bisher geplanten Termin abgeerntet werden kann.

———————————————————————————————————————

Auf dem Gelände des geplanten sozialökologischen Gemeinschaftsprojekts “Paradiesgarten“ im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck, Moorenweis-Brandenberg findet das erste Permakultur Praxisseminar statt.

Kulturpflanzenvielfalt im Permakultur-Garten
Ab Juli 2013, nach der Ernte der Wintergerste, werden Grundstück und Bewirtschaftung nach Permakultur-Prinzipien und zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt umgestellt.

Entsprechend befasst sich das Seminar mit den Grundlagen der Permakultur, Geschichte und Erhaltung unserer Nutzpflanzen und Anbau zur Selbstversorgung sowie der Umstellung von landwirtschaftlich genutzten Flächen. Konkrete Planungsarbeiten sollen den Grundstein für die weitere Realisierung des „Paradiesgartens“ legen.

Seminarprogramm und weitere Informationen >
Anmeldung: seminare@garten-des-lebens.de

 


seminar_mangold

Mit zwei Terminen veranstalten wir diesen Sommer einen Saatgutlehrgang  „Samengärtnerei für den Hausgarten“.

Wie Saatgut für den Eigenbedarf gewonnen und selten gewordene Sorten erhalten und wieder vermehrt werden, wird im Praxisseminar an Hand saisonaler Kulturen vermittelt.

Nach Jahreszeit werden Pflanzenfamilien, ihre Bestäubungsbiologie, Samenbau und Samenernte behandelt.

Anmeldung und Detailprogramm >

 


workshop_pilz-myzel

Pilzmyzel von Austernpilzen

Am 28. Mai 2013 hielten wir unseren Workshop “Pilzkulturen im Garten“ ab. Es war ein richtiger Glückstermin, denn das Wetter hat gepasst (der einzige schöne Tag der Woche) und bescherte uns und den Teilnehmern schöne und sonnige Stunden.

Auf dem Programm stand der Aufbau von Pilzkulturen auf Holzstämmen. Pilzmyzel stand von Austernpilzen und Shiitake zur Verfügung.

Neben der Anzucht auf Holz wurde auch besprochen wie Strohballen als Substrat zu verwenden sind und Pilzmyzel mittels Holzdübel selbst vermehrt werden kann.

workshop_pilz-saegen

Es werden Kerben in die Stämme gesägt

Pilzkulturen auf Holz anlegen
Im ersten Arbeitsschritt wurde eine Salweide gefällt und auf Stammstücke mit einer Länge von ca. 120 cm zugeschnitten. Ein Teilnehmer hatte außerdem frisch geschnittene Hainbuchenstämme mit einer Länge von ca. 100 cm mitgebracht. Ganz große Klasse und vielen Dank!

Mit der Motorsäge wurden jeweils 2 – 3 Kerben in die Holzstämme geschnitten, um das Holz mit dem Pilzmyzel zu beimpfen. Mit Hilfe von Holzstäbchen wurde das Myzel dann fein säuberlich und ohne Zwischenräume in die Kerben eingearbeitet und danach mit Klebeband verschlossen. Letzteres dient als Schutz vor Schimmelbefall und Austrocknung sowie gegen Fraßschäden.

workshop_pilz-myzel-auffuel

Die Kerben werden mit Myzel befüllt

Welches Holz ist geeignet?
Für das Beimpfen mit Pilzmyzel dürfen nur frische Holzstämme verwendet werden, damit keine anderen Pilze bereits im Holz aktiv sind. Nur so kann das Pilzmyzel den Holzstamm gut durchwachsen. Es eignet sich am besten Laubholz wie Weide, Erle, Birke, Pappel und Buche.

workshop_pilz-staemme

Impfstellen mit Folie umwickelt

Jetzt braucht es Geduld
Die beimpften Pilzstämme werden an einem geschützten, schattigen Standort auf den Boden gelegt, mit den beimpften Stellen in direkten Erdkontakt. Bei gleichmäßiger Feuchtigkeit (die Stämme sollen nicht austrocknen) und bei Durchschnittstemperaturen um die 18 Grad, werden die Holzstämme innerhalb von 3-4 Monaten von dem Pilzmyzel durchwachsen.

Wenn die Stämme durchwachsen sind, wird die Folie abgenommen, die Stämme werden gewässert und an einem vor Schnecken sicherem Ort aufgestellt.

Erste Ernte im Herbst
Die erste Ernte kann je nach Pilzart noch im selben Jahr erfolgen. So sollten die Austernpilze noch in diesem Herbst für feine Pilzmahlzeiten sorgen!

workshop_pilz-austernpilze

Austernpilzkultur

Und so sieht die gelungene Austernpilzkultur dann aus!

Weitere gemeinsame Workshops zur Pilzkultur in Haus und Garten sind in Planung.

Anfragen und Voranmeldung bitte an seminare@garten-des-lebens.de.