Rettet die Bienen – Volksbegehren Artenvielfalt

In Bayern verschwinden immer mehr Tier- und Pflanzenarten. Wir sind Zeuge des größten Artensterbens seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Diese Entwicklung müssen wir stoppen. Es geht dabei auch um unser Überleben und das unserer Kinder und Enkel: Wenn es keine Bienen und Hummeln mehr gibt, wer bestäubt dann unser Obst und Gemüse?

Bei uns in Bayern gibt es jetzt die historische Chance, dass wir bayerischen Bürger das bayerische Naturschutzgesetz so ändern, dass es eine Lebensversicherung für unsere heimische Tierwelt wird. Dafür brauchen wir ihre Hilfe. Unterstützen Sie das Volksbegehren Artenvielfalt.

Die erste Hürde ist bereits überwunden: Knapp 100.000 Menschen haben in der 1. Zulassungsphase für das Volksbegehren unterschrieben. Jetzt stehen wir vor der zweiten und größten Herausforderung:

10% der bayerischen Wählerinnen und Wähler müssen sich zwischen dem 31. Januar und dem 13. Februar 2019 in den Rathäusern ihrer Heimatgemeinde eintragen. Das sind knapp 1 Million Menschen!

Bitte tragen Sie sich gleich ihren Rathaus-Termin in Ihren Kalender ein. In den Rathäusern und anderen amtlichen Eintragungsstätten sind die Listen für das Volksbegehren ausgelegt.

Wichtig: Gültigen Ausweis mitnehmen! Es dauert nur 2 Minuten, aber Sie retten das Leben bedrohter Arten.

Die Öffnungszeiten der Rathäuser und Eintragungsstellen können Sie in ihrer Gemeinde erfragen oder auf der Homepage www.volksbegehren-artenvielfalt unter Mitmachen – Rathausfinder ganz leicht finden.

Auf der Homepage Volksbegehren Artenvielfalt finden Sie auch alle weitergehenden Informationen zum Volksbegehren und Mitmachen.


Die Kernforderungen des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen!
Ziel des Volksbegehrens ist es, Regelungen im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern, die die Artenvielfalt retten. Die Kernforderungen sind :

  • die bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere
  • die Erhaltung von Hecken, Bäumen und kleinen Gewässern in der Landwirtschaft
  • der Erhalt und die Schaffung blühender Randstreifen an allen Bächen und Gräben
  • der massive Ausbau der ökologischen Landwirtschaft
  • die Umwandlung von zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen
  • die pestizidfreie Bewirtschaftung aller staatlichen Flächen
  • die Aufnahme des Naturschutzes in die Ausbildung von Land- und Forstwirten


Ein Gedanke zu „Garten des Lebens ist Bündnispartner
für das Volksbegehren Artenvielfalt
„Rettet die Bienen““

  1. Liebe Annette,
    ich freue mich, dass die Bayern diese historische Chance so gut genutzt haben und fast die doppelte Anzahl der benötigten Stimmen erzielt haben. Vielleicht spielt die Verbreitung der Nachrichten über Blogs und Social Media inzwischen doch eine sehr schwerwiegende Rolle, die man nicht unterschätzen sollte…;-) Ich habe täglich auf Instagram verfolgt, wie die Ödp München vom Marienplatz berichtet hat. Viele haben diese Nachrichten geteilt und es war so ein bisschen, wie ein Anstecken zu erkennen.
    Hoffen wir, dass sich ganz viele in Deutschland davon anstecken lassen und die anderen Bundesländer nachziehen.
    Danke nochmal für den inspirierenden Vortrag gestern auf der AEG in Nürnberg.Ich freue mich schon auf das Aussäen deiner Aubergine und Zucchini.
    LG Sigrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.